Über mich und meine Beweggründe

Das facettenreiche Thema Sexualität beschäftigt mich beruflich seit mehr als 20 Jahren.

In der Bearbeitung von Sexualdelikten erfuhr ich, was es als Opfer heissen kann, wenn Grenzen in Bezug auf die Sexualität überschritten wurden. Und auch: mit welchen Themen Opfer, Täter und deren Angehörige konfrontiert sein können.

Als Sexual- und Sozialpädagogin nehme ich die Menschen mit ihren Fragen ernst und leiste seit über 10 Jahren Aufklärungsarbeit – zeitnah, kompetent und wertschätzend.

Als Sexologin sehe ich meine Aufgabe darin, das umfassende Wissen zum Thema Sexualität sowohl Institutionen, Privatpersonen sowie Fach-/Hochschulen zugänglich zu machen. Dazu sind Vorlesungen, Weiterbildungsseminare, Teamanlässe, Workshops mögliche Formen für diese Wissensvermittlung. Meine Kernkompetenz liegt darin, Frauen und Männer mit Einzel- und Paarberatungen in ihrem sexuellen Entwicklungsprozess zu unterstützen. Und ich bin überzeugt, sie damit ein Stück weit auf ihrem Weg zu einer erfüllten und selbstbestimmten Paar-/Sexualität zu begleiten.

Das Modell «Sexocorporel» von Jean-Yves Desjardins bildet meine fachliche Grundlage. Zentrale Aspekte sind dabei: die Arbeit im Hier und Jetzt, die Orientierung an vorhandenen Ressourcen, die Schärfung der Körperwahrnehmung und die Tatsache, dass neben der Wissensvermittlung die Sexualität auch über Körperarbeit verändert werden kann.

Seit Mai 2022 bin ich Präsidentin vom Fachverband der Sexologie Schweiz (FSS).  Es ist mir ein Anliegen, dass qualifizierte Fachpersonen sich vernetzen können. Für Hilfesuchende oder Interessierte soll es eine Plattform sein, um Fachpersonen in der Sexualberatung und Sexualpädagogik zu finden.

 

Petra Wohlwend

Qualitätssicherung

Ich bin sehr daran interessiert, mich beruflich auf dem Laufenden zu halten und Neues dazu zu lernen.

Ich nehme regelmässig an Supervisionen teil. Weiter darf die Mitgliedschaft beim Fachverband für Sexologie Schweiz (FSS) und die Anerkennung als Therapeutin bei der ASCA als Qualitätsmerkmal betrachtet werden.

Aus- und Weiterbildungen

2021 - Klinische Hypnose i.A.

2021 Kurs Medizinische Grundlagen, Gesundheitsschule der Schweiz, Bern

2020 Fortbildungsveranstaltung Trauma und Sexualität, Dr. med. Melanie Büttner

2020 - 2021 Seminarreihe Systemische Sexualtherapie, igst Heidelberg

2019 Fachtagung Intergeschlechtlichkeit

2016–2019  Sexologin, Master of Arts

2014–2015   CAS in Führungskompetenzen

2009–2012  Sozialarbeiterin, Bachelor of Science

2005–2007  Sexualpädagogin, Zertifikat Sexualpädagogik ISP

 

Berufliche Stationen

2022 - dato Präsidentin Fachverband der Sexologie Schweiz (FSS)

2019 - dato Selbstständige Sexologin in eigener Praxis

2017 - dato Sozialarbeiterin im Suchtbereich und Leitung Stv.

2016 - 2017 Sozialpädagogin Jugendheim

2015 - 2016 Gruppenleiterin Wohngruppe

2013 - 2015 Leiterin Sozialarbeit, Heroingestützte Behandlung

2013 Sozialarbeiterin, Heroingestützte Behandlung

2010 und 2012 Praktikum im Suchtbereich und Heimwesen

2008 - dato Lehrauftrag, Berner Fachhochschule für Gesundheit zum Thema Sexualität in Beratungssituationen

1999–2008  Kriminalpolizistin, Fachbereichsleitung Sexualdelikte